Bedeutung des Stiles im alten Rom

Im alten Rom war eine ganz bestimmte Stilrichtung an der Tagesordnung.

Besonders beeinflusst war der Stil von dem Glauben an die alten Götter. Ihnen sollte gehuldigt werden, sie sollten gewertschätzt werden.

Wie kann die Stilrichtung des Alten Roms in die moderne Kunst integriert werden?

Dies ist eine überaus wichtige Frage, die es dringend zu beantworten gilt.
Die Stilepochen im alten Rom sollten deswegen genauestens bekannt sein. In diesem Artikel wird näher auf die Stilrichtungen eingegangen:

Stil-Epochen
Innovationskünstler im Römischen Reich

Moderne Kunst nach römischer Art

Die römische Kunst ist eine ganz besondere, weil sie von der Historie des römischen Reiches geprägt ist. Diese römische Kunst mit der modernen Kunst zu vereinen ist die Aufgabe. Die Statuen von Kämpfern in Stein gehauen, die Säulen in ihrer verschiedenen Form und Bauweise, die Muster und Geschmäcker der alten Römer – all dies muss beachtet werden!

Die Kunst gelangt damit in ein neues Bewusstsein. Es geht um das Vereinen von Tradition und Geschichte mit Modernität und Jünge. 

Ebenfalls ist dies eine Aufgabe unserer heutigen Gesellschaft – Das Vereinen von Alt und Jung – das Zusammenfinden der verschiedenen Generationen in einer unsozialen Welt.